5 einfache und kostengünstige DIY Aufbewahrungskisten

Bist du auch im ausmisten- und neu organisieren Mode? Ich finde es echt befreiend sich von einigen alten Sachen zu trennen die man nicht mehr braucht. Auch ein umorganisieren der Wohnung bringt nochmal neuen Schwung rein, wenn man sich vielleicht etwas satt gesehen hat an seiner Wohnungseinrichtung. Ich möchte dir hier 5 einfache und kostengünstige DIY Aufbewahrungskisten zeigen, mit denen du deine Wohnung organisieren und dekorieren kannst.

(Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, ich erhalte beim Kauf eine kleine Provision, ohne extra Kosten für dich! Diese kleine Provision hilft diese Website zu finanzieren. Danke für deine Unterstützung!)

1. DIY Aufbewahrungskiste mit Folie beklebt

Aus einem Schuhkarton und einer selbstklebenden Folie kann man eine tolle Aufbewahrungskiste basteln.

Was du dafür brauchst:

   

Als erstes wird die Folie in die richtge Größe geschnitten (die Seitenteile der Folie sollten noch ein Stück nach innen übergeschlagen werden können) und der Karton mittig darauf plaziert.  Danach hilft es, wenn du dir mit einem Stift und Lineal, Linien in Verlängerung der Kartonecken zeichnest. Diese gezeichneten Vierecke werden dann weggeschnitten.

   

Nun kannst du die Rückseite der Folie Stück für Stück entfernen und die Folie auf den Karton drücken. Ich habe mit einem der längeren Seiten und dem mittleren Teil, dem Boden der Kiste begonnen. Dann nach und nach die anderen Seiten.

   

Schon ist die mit Folie beklebte DIY Aufbewahrungskiste fertig!

Tipp: Wenn du eine Kiste hast, die etwas kaputt odere aufgerissen ist, kannst du sie mit Bekleben einer Folie wieder reparieren und sie ist wieder fast wie neu!
Am besten die aufgerissene Stelle mit Klebeband wieder zusammen kleben und dann mit der Folie bekleben.

2. DIY Aufbewahrungskiste mit Geschenkpapier beklebt

Eine weitere Variante, ist das Bekleben eines Kartons mit Geschenkpapier. Geschenkpapier ist kostengünstig und es gibt eine riesen Auswahl. Du hast vielleicht bereits einige Zuhause, von denen du dir eine aussuchen kannst.

Was du dafür brauchst:

  • Pappkarton
  • Geschenkpapier
  • Schere
  • Kleber
  • Lineal
  • Stift

   

Wenn du ein schönes Geschenkpapier gefunden hast, geht’s los.

Schneide ein Stück des Geschenkpapiers ab, das groß genug ist, um es noch ein Stück nach Innen umklappen zu können. Dann den Karton mit Kleber bestreichen und mittig auf dem Geschenkpapier platzieren. Damit du die äußeren Ecken des Geschenkpapiers leichter ausschneiden kannst, hilft es, wenn du mit dem Lineal und Stift, Linien in Verlängerung der Kartonecken zeichnest.

    

Wenn du die Ecken des Geschenkpapiers weggeschnitten hast, kannst du die Seiten des Kartons mit Kleber bestreichen und das Geschenkpapier darauf kleben.

Tipp: Ich habe dünne Streifen des Geschenkpapiers über die Ecken des Kartons geklebt (rechte Bild). Falls die beiden Geschenkpapier-Seiten später nicht genau gegeneinander stoßen, sieht man keinen Karton durch, sondern den Geschenkpapierstreifen. Dann fällt es nicht so auf, das die die Kanten nicht perfekt aufeinander passen.

   

Nun alle 4 Seiten des Karton mit dem Geschenkpapier verschönern, trocknen lassen und fertig!

   

3. DIY Aufbewahrungskiste mit Servietten bekleben

Bei dieser Variante haben ich den Karton einfach mit Servietten beklebt. Dabei habe ich nicht, wie bei der Serveittentechnik, die Serviette in die einzelnen Lagen geteilt, sondern die komplette Serviette mit Kleber auf den Karton geklebt. Ich hatte versucht, nur die oberste Lage der Serviette zu benutzen, doch das hat nicht gut funktioniert und die Serviette wurde durch den Kleber sehr wellig.

Was du dafür brauchst:

   

Als erstes solltest du die Servietten zuschneiden, mit etwas Überstand zu allen Seiten. Dann einfach die Seiten mit Leim/Kleber bestreichen, am besten sehr gleichmäßig und nicht zu dick und dann die Serviette darauf kleben. Die Überstände können einfach umgeklappt und auch festgeklebt werden.

   

Dann nur noch trocknen lassen und fertig ist die DIY Servietten Aufbewahrungskiste!

4. DIY Aufbewahrungskiste mit Tapete beklebt

Hier ist meine absolute Lieblingskiste.

Was du dafür brauchst:

  

Als erstes solltest du dir ein Stück von der Tapete abschneiden, das ganz um die Kiste herum geht, mit genug Überständen auf allen Seiten. Danach mit einer Seite der Kiste beginnen und diese mit Leim/Kleister bestreichen und auf die Rückseite der ausgerollten Tapete kleben. Ich habe die Kiste bündig an den unteren Rand der Tapete platziert.

    

Wenn du die Kiste einmal ringsum mit der Tapete beklebt hast musst du nur noch den überstehenden Teil der Tapete an den Ecken der Kiste einschneiden und diesen dann nach innen festkleben.

Dann nur noch trocknen lassen und ferig ist die DIY Aufbewahrungskiste!

5. DIY Aufbewahrungskiste bemalt

Das ist die letzte Variante, dabei wird der Karton mit Acrylfarben bemalt. Dafür eignet sich am besten eine weiße Kiste/Karton oder sehr gut deckende Farben.

Was du dafür brauchst:

   

Als erstes habe ich meine Kiste in weiß gestrichen und dann mit Kreppband immer abwechselnd gleich breite Teil abgeklebt.

    

Diese Streifen habe ich dann mit schwarz überstrichen.

Wenn die Farbe nicht so gut deckt, muss man möglicherweise 2-3 streichen.

Wenn alles getrocknet ist können die Kreppbandstreifen wieder entfernt werden und schon ist die bemalte DIY Aufbewahrungskiste fertig!

Hier nochmal alle 5 Varianten meiner DIY Aufbewahrungskisten

Welche ist deine Lieblingsvariante? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Ich hoffe, dass meine Erklärungen hilfreich waren und ich dir ein paar Ideen und Inspirationen geben konnte. Ich freue mich über deine Kommentare oder auch Bilder deiner eigenen Kreationen.

Viel Spaß beim Nachbasteln, Organisieren und Dekorieren.

bis bald

Anne-Kathrin

Follow me:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.